3.Neustädter Kulturdinner

Am 24.02.2017 fand erneut im Festsaal der Ameos-Klinik das 3. Neustädter Kulturdinner statt. Diese Benefizveranstaltung, die zu Gunsten des Kinder und Jugend Netzwerks Neustadt (KJN) durchgeführt wird, besuchten 140 (!) Gäste.

Binnen zwei Wochen waren alle Eintrittskarten für das 3. Kulturdinner des KJN ausverkauft, darunter befanden sich viele, die bereits in den Vorjahren zu Gast gewesen waren.

Mano Salokat begrüßte als 1. Vorsitzender gemeinsam mit der Stellvertreterin Beatrix Spiegel die Anwesenden in dem fast 120 Jahre alten Festsaal der Ameos-Klinik und freute sich, unter ihnen die ersten Kinderkulturpaten begrüßen zu können: die VR Bank, die ancora Marina, die Stadtwerke, die Provinzial Versicherung, das Restaurant Thienemanns, Jahrke Sanitär und der reporter.

Ferner richtete er einen großen Dank an die drei bekannten regionalen Küchenchefs Peter Fallgatter (Loch 19), Jan-Walther Schnoor (Eichenhain) und Dirk Sellin Catering Sevice), die sich bereit erklärt hatten, ohne Bezahlung für das kulinarische Menu zu sorgen.Außerdem danke er den  angehenden Servicekräften der beruflichen Schule Oldenburg sowie dem Lions-Club und dem Rotary-Club als Unterstützer der Veranstaltung.

Beatrix Spiegel führte in ihrer Eröffnungsrede aus:„Vor fünf Jahren hatten wir die Idee, das Kinder und Jugend Netzwerk zu gründen, um das Bundesförderprojekt in Neustadt zu halten“. Seither ist das KJN Träger vieler Projekte und kümmert sich in einer beeindruckenden Bandbreite um die Förderung von Kindern und Jugendlichen aus Neustadt und Umgebung in ihrer allseitigen und individuellen Entwicklung. Schwerpunkt der Arbeit des Vereins ist die Durchführung und Unterstützung von Projekten zur Stärkung von Vielfalt, Toleranz und Demokratie.

Ameos-Vorstand Michael Dieckmann begrüßte die Anwesenden und ließ es sich nicht nehmen, dem KJN einen großzügigen Scheck über 500 Euro zu überreichen.

Die Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn würdigte die erfolgreiche Arbeit des KJN für die Stadt Neustadt.

Durch den Abend führte wieder der Moderator Jens Westen.

Für die Unterhaltung der zahlreichen Gäste des ausverkauften Dinners sorgten die Generationenband „Welle 23“ um den Musikcoach Pete Struck, die orientalischen Tanzaufführungen der kleinen „Zimtschnecken“ und „Schleiereulen“ um Tanzlehrerin Finja Petersen und die Lesung der jungen Autoren Dimi und Finn aus dem Buch „Wir alle sind Neustadt - Neustädter Kinder mit Migrationshintergrund erzählen“.

Das Motto des Abends lautete:
Lecker speisen und dabei Gutes tun „Fünf Jahre Kinder- und Jugend-Netzwerk Neustadt – Fünf Gänge“. Diese wurden serviert von den  Auszubildenden der Beruflichen Schule. Es gab Köstlichkeiten wie Graved Lachs und Maispoulardenbrust mit mediterranen Gemüse-Gnocchi.

Die große Tombola hatte zahlreiche Überraschung parat. Hierbei wurde wieder deutlich, wie großzügig das Neustädter Gewerbe ist.

Das Kinder und Jugend Netzwerk bedankt sich ausdrücklich
- bei den Kinderkulturpaten
- beim Neustädter Gewerbe für deren Spendenbereitschaft für die Tombola,
- bei allen Beteiligten, die diese Veranstaltung erst möglich gemacht haben,
- den Teilnehmern des Dinners, deren Beitrag als Spende dem Kinder und Jugend Netzwerk zugute kommt.

Danke!