Fahrräder an AMEOS Klinikum übergeben

Das AMEOS Klinikum Neustadt ist Kinderkulturpate des Vereins Kinder und Jugend Netzwerk Neustadt in Holstein e.V. und sichert durch sein Engagement Angebote für die Neustädter Kinder und Jugendlichen.

Eines der Angebote ist die Integrationsfahrradwerkstatt, in der Kinder, Jugendliche und Erwachsene aller Nationalitäten in ihrer Freizeit gemeinsam gebrauchte Fahrräder reparieren. Als Heino Esmann (Leiter, AMEOS Institut Nord) davon hörte, fragte er beim KJN an, ob wir für vier internationale Schülerinnen – drei Chinesinnen und eine Kamerunerin – Fahrräder zur Verfügung stellen würden. Die jungen Frauen haben im April eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin am AMEOS Institut Nord begonnen.

Ange Nino Apobwo, Richard Dippel, Ze Li, Xi Wang, Heino Esmann und Yin Zhi

Ange Nino Apobwo, Richard Dippel, Ze Li, Xi Wang, Heino Esmann und Yin Zhi

Das KJN konnte sofort unterstützen. Schnell war ein Termin für die Übergabe gefunden und die Freude bei der Übergabe war riesengroß. Heino Esmann: „Unsere Schüler aus Kamerun und China arbeiten mit viel Fleiß, hohem Engagement und sehr großem Interesse in den Pflegeausbildungen. Die Mitarbeiter des Instituts fördern nicht nur die berufliche Integration – auch die gesellschaftliche Integration wird unterstützt.“

Die Kontaktherstellung zu Sportvereinen aber auch der Besitz eines Fahrrades spielen hier eine wichtige Rolle; schon bald wollen die Vier auf gemeinsamen Radtouren mit ihren Mitschülern die Stadt und den nahen Strand erkunden und bei den Ausflügen ihre Sprachkenntnisse weiter verbessern. Das sichere Fahren muss allerdings noch ein wenig geübt werden...

Hinweis:

Das Projekt "Integrationsfahrradwerkstatt" des Vereins Kinder und Jugend Netzwerk Neustadt in Holstein e.V. wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!". Die Werkstatt findet immer dienstags von 15.00 - 18.00 Uhr in der Gemeinschaftsschule Hochtorstraße statt. Kinder, Jugendliche und Erwachsene aller Nationalitäten treffen sich, um gemeinsam Fahrräder zu reparieren.

Wer ein Fahrrad spenden möchte oder Kinderkulturpate werden möchte, wendet sich bitte an:
Richard Dippel, Tel. +49 152 04 80 60 63