QR-Code Mitgestaltung am Spielpatz

Das Kinder- und Jugendparlament der Stadt Neustadt in Holstein (KiJUPa) tagt einmal im Monat und bespricht, was junge Menschen in Neustadt bewegt, fehlt oder auch verbessert werden kann. In diesem Sommer fassten die Parlamentarier den Beschluss, über den Kinder- und Jugendberater Verbesserungen und Ideen zu Spielplätzen zu sammeln, diese zu diskutieren und sich dafür einzusetzen (z.B. neues Spielgerät).
Hierbei entstand die Idee, an ausgesuchten Neustädter Spielplätzen innovative Schilder anzubringen.

Um eine möglichst schnelle und unkomplizierte Kommunikation mit der Stadt vor Ort zu gewährleisten, soll die Kontaktaufnahme über den im Hinweis-Schild prominent in der Mitte platzierten

QR-Code

erfolgen. Diese Form der Mitwirkung der Nutzer der Einrichtungen unserer Stadt ist völlig neu!

Zudem ist es den Eltern, die viel Zeit mit ihren Kindern auf den Spielplätzen verbringen so auch möglich, über den QR- Code nützliche Ideen, Mängel oder Hinweise ans Kinder- und Jugendparlament weiterzuleiten.

Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ hat das KiJuPa aus ihrem Jugendfonds Fördermittel in Höhe von 1.200,00 €  für das Einzelprojekt „QR-Code Partizipation“ zweckgebunden zur Verfügung gestellt. Als Träger fungiert das Kinder und Jugend Netzwerk Neustadt in Holstein e. V.

Geplant sind die neu gestalteten Schilder im Format der Notrufschilder (620 x 265 mm) an zuvor ausgesuchten Spielplätzen (Skaterpark) fachgerecht vom Bauamt anbringen zu lassen.

In einem längeren Prozess mit zahlreichen Sitzungen wurde dieses neue Spielplatz-Hinweisschild gestaltet:

Spielplatz-Hinweisschild Kinder- und Jugendparlament Neustadt in Holstein

Bei einer Begehung der Neustadter Spielplätze wurden folgende Spielplatze und der Skaterpark ausgesucht:

Spielplatz am Klosterhof
Spielplatz  am Familientreff am Westpreußenring
Spielplatz  beim Erikabad
Spielplatz an der Strandpromenade (Pelzerhaken)
Spielgeräte am Strand in Rettin
Spielplatz am Schorbenhöft
Spielplatz Surf-City in Pelzerhaken
Skaterpark am Gogenkrog

Hier werden die Schilder zusammen mit dem Bauamt angebracht.