Kids aktiv - es geht wieder los

Beim KJN gibt es eine Kombination aus Vorfreude und Erleichterung. Nachdem die Corona-Pandemie mit dem Schul-Lockdown fast ein halbes Jahr lang alle Angebote und Workshops (bei rund 250 Anmeldungen) auf Eis gelegt hatte, geht es ab dem 24. August wieder richtig los.

„Wir haben wieder genügend Motivation und sehen eine Perspektive“, sagten Mano Salokat und Richard Dippel aus dem Vereinsvorstand.

Aufgrund der Planungsunsicherheit konnten kurzfristig keine neuen Flyer gedruckt und auch keine Vorstellungen der Angebote in den Neustädter Schulen durchgeführt werden, dennoch werden eine Vielzahl von Kursen und Workshops (soweit durch Auflagen möglich) angeboten.

Nur in den Bereichen Sport und wo mit Lebensmitteln gearbeitet wird, gibt es vor dem Hintergrund der Hygiene- und Abstandsregeln noch Einschränkungen.

„Wir werden von unserer Seite alle Auflagen beachten und die vorgeschrieben Sicherheitsmaßnahmen ergreifen“, erklärte Mano Salokat.

Zu den Angeboten zählen unter anderem „Stadtforscher - Erforsche spannende und auch längst vergessene Orte in Neustadt“ und „Website & Facebook - Wir gestalten die KJN-Medien“.
Bei den Workshops klingt „Wir bauen Heim für Bienen und Co. - Bau eines Insektenhotels“ äußerst spannend.
Bei den Angeboten ohne Anmeldung verheißen „Musik erleben - Erlebe die Unterschiede in der Musik“, „Spieletester - Teste mit anderen verschiedene Spiele“, „Ehrenamthelfer - Werde Unterstützer im Ehrenamt“ und „Medienlotse für Notebook, Smartphone, Google und Siri - Jung hilft Alt im Umgang mit neuen Medien“ einen interessanten Nachmittag. Auch die Fahrradwerkstatt ist, ausdrücklich nur für Schüler, wieder geöffnet.

Für die Nachmittagsangebote „Kids aktiv“, die mit Fördergeldern aus dem Programm „Kultur macht stark 2“ der Bundesvereinigung für kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) unterstützt werden, ist eine Anmeldung ab sofort und bis Freitag, den 21. August möglich. Alternativ kann dafür auch die E-Mail-Adresse angebote@kjn-neustadt.de genutzt werden. Nachmeldungen werden noch bis spätestens 25. August angenommen.

Demokratie Leben“ wieder am Start

Nachdem einige Projekte wie die Kinder-Kultur-Karawane, die Anne Frank-Ausstellung oder die Generationenband coronabedingt abgesagt werden mussten, sind andere Projekte aktuell in Planung. Dazu gehören das Cap Arcona-Projekt unter Beteiligung aller Schulen, die Herausgabe eines Buches von Schülern in Kooperation mit Jens Westen oder das Graffiti-Projekt. Und wenn es die Gesetzeslage zulässt, kommen auch die Naturforscher wieder auf ihre Kosten. Zudem ist die Projektwerkstatt wieder geöffnet und besetzt.

Meldet euch an!