KJN-Menü-Burger
Schülerinnen und Schülern erstellen das Plakat zum Cap-Arcona-Projekt »Der Untergang der Cap Arcona - Geschichte ganz nah«

Das KJN hebt seine kleinen Medienschätze – Teil 2

Neue Webseite, neue Möglichkeiten: und zwar mit älteren Ergebnissen unserer Arbeit. Im Laufe unseres Vereinslebens sind in verschiedenen Projekten unzählige Fotos entstanden, aber auch Videos und Podcasts. Sie sind Zeugnisse von vielfältigem Engagement, in das Kinder, Jugendliche, Betreuende, und Ehrenamtliche jede Menge Herzblut steckten. Auf unserer neuen Homepage bekommen sie nun nach und nach ihren Platz. Zunächst wollen wir sie in loser Folge hier unter »Aktuelles« vorstellen. Heute: die Dokumentation »Der Untergang der Cap Arcona – Geschichte ganz nah«.

Am 3. Mai 1945 liegen der Luxusliner Cap Arcona und das Frachtschiff Thielbek in der Neustädter Bucht vor Anker. An Bord: 8300 KZ-Häftlinge. Britische Jagdbomber nehmen die Schiffe unter Beschuss. Rund 7000 Menschen verlieren dabei ihr Leben. Es ist bis heute die größte Schiffskatastrophe der Menschheit. Zwölf Jugendliche aus Neustadt in Holstein setzten sich im September 2017 in einer Projektwoche intensiv mit den Hintergründen und der Bedeutung dieses Verbrechens auseinander. Der emotionalste Moment: die Fahrt zur Unglücksstelle und das Zuwasserlassen eines selbstgebauten Gedenkfloßes. Im Auftrag des KJN und des Bundesprogramms »Demokratie leben!« begleitete der Ostholsteiner TV-Filmemacher Jens Westen die Jugendlichen zusammen mit seinem Team. Herausgekommen ist eine dichte und bewegende Dokumentation.

Dokumentation »Der Untergang der Cap Arcona – Geschichte ganz nah«

Mai 2017, Länge: 40:44 Minuten
Regie: Jens Westen | www.jenswesten.de

Gefördert mit Mitteln des Bundesprogramms »Demokratie leben!«

Wir verwenden Cookies. Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht einwandfrei funktionieren.